Eine Welt kommt ins Klassenzimmer: Auf nach Kolumbien!

Wichtige Themenstichpunkte hierbei wären: Globales Sehen und Verstehen, fremde Kultur – eigene Kultur, Empathie, Fairer Handel. Die Kinder kommen im Workshop auf spielerische Art und Weise anhand des konkreten Beispiels Kolumbien mit globalem Denken, anderen Kulturen und der Idee von unserer Welt als Ganzem in Berührung. Das Ziel ist vor allem, in ihnen eine Sensibilität für Eine-Welt-Themen und eine empathische Sichtweise im Umgang mit Andersartigkeit zu wecken. Der Kurs ist inhaltlich wie methodisch ganzheitlich ausgerichtet, vermittelt also fächerübergreifend mit partizipativen, innovativen Lernmethoden globale Wissensinhalte und Kompetenzen gemäß dem Bildungskonzept Globales Lernen.

für SchülerInnen der 3.-4. Klasse

ReferentInnen:
Maria Kittler, Andreas Sonntag (Deutschland – Nangadef e.V.)